5. Statistische Angaben

11

Die statistischen Angaben aus dem Handelsregister des Kantons Zürich zeigen im Kanton Zürich in den Jahren 2008 bis 2015 die folgende Verwendung der Transaktionsformen gemäss FusG:

Jahr

2008

2009

2010

2011

2012

2013

2014

2015

2016

Fusion

206

235

229

195

197

194

216

234

256

Spaltung

18

6

4

17

15

12

14

13

14

Umwandlung

133

169

134

143

163

150

162

167

150

Vermögensübertragung

42

43

42

57

38

54

52

48

44

Quelle: Handelsregister Kanton Zürich

Auswertung: Statistisches Amt Kanton Zürich

12

Bemerkenswert ist insbesondere die Anzahl der Vermögensübertragungen. Ursprünglich als das «innovativste Element des neuen FusG»9 bezeichnet, wurde der Vermögensübertragung zwar ein entsprechend grosser Anwen­dungs­bereich vorhergesagt;10 diese Erwartungen hatten sich in der Praxis aufgrund offener Fragen – etwa zur Möglichkeit der Übertragung von Verträgen – zunächst jedoch nicht erfüllt.11 Unterdessen hat sich die Vermögensübertragung aber auch bei grösseren Transaktionen gut etabliert.

13

Erwartungsgemäss werden Umstrukturierungen hauptsächlich in der Form von Fusionen und Umwandlungen durchgeführt. Die Spaltung ist in der Praxis – insbesondere aufgrund der subsidiären unbeschränkten solidarischen Haftung der beteiligten Gesellschafter (Art. 47 FusG) – nach wie vor von untergeordneter Bedeutung.12